Julia Maaß


Mit ihrem fröhlichen Lächeln, den strahlenden Augen und freundlich-klaren Kommentaren spiegelt die fest angestellte Reitlehrerin Julia Maaß authentisch wider, was sie antreibt: Freude und Spaß an Pferden, kombiniert mit erzieherischer Leichtigkeit und Fairness.

Von Kindesbeinen an hat sich die studierte Eventmanagerin dem Pferdesport verschrieben. In ihrer frühen Jugend bekam sie ihr erstes eigenes Pony und startete mit diesem auch auf Turnieren. Nach vielen Erfolgen erfolgte sogar die Einberufung in den hessischen Ponykader. Schließlich stieg Julia Maaß auf Großpferde um und feierte auch mit ihrem Pferd Duke viele Erfolge im Springen.

2004 erwarb sie ihre Amateurreitlehrerlizenz zum Trainer C und legte im März 2006 an der Landesreit- und Fahrschule Rheinland die Prüfung zum Trainer B ab (Leistungssport mit Schwerpunkt Springen) – und zwar mit Auszeichnung! Im März 2010 schloss Julia Maaß dann ihre Berufsausbildung zum Pferdewirt ab (Schwerpunkt Reiten) und absolvierte die Prüfung bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf.

Schon 2005 folgte die mittlerweile zweifache Mutter ihrem Herzen, hing ihren Job als Eventmanagerin an den Nagel und arbeitet seitdem als fest angestellte Reitlehrerin für den RVO. Zudem ist sie schon einige Jahre für die Betriebsleitung unseres Stalls mit 35 Boxen zuständig und seit 2015 erste Vorsitzende.

Dass sie dies alles mit Herzblut macht, zeigt die lange Warteliste, die wegen zu großer Nachfrage immer wieder geschlossen werden muss.



Bild "julia_werdegang.jpg"
<< Zurück